Wie viele Wasserzähler QN 2,5 brauchen wir nächstes Jahr?
Die Auswertung nach Eichfristablauf liefert die richtige Antwort.

Die Benutzerverwaltung

Allgemeine Hinweise

  • Es können beleibig viele Benutzer hinzugefügt werden.
  • Die Authentifizierung der Benutzer erfolgt über die Kennung des Benutzers.

Benutzerlliste

BenutzerlisteIn der Benutzerliste werden alle dem System bekannten Benutzer als Liste dargestellt. 

E-Mail versenden

Sofern für der Benutzer einem Personalkonto zugeordnet ist, für das eine E-Mail-Adresse angegeben wurde, kann über die Benutzerliste durch Klick auf den E-Mail-Hyperlink der E-Mail-Client (Outlook, Lotus Notes, etc.) gestartet werden, so dass unmittelbar eine E-Mail für den Benutzer verfasst werden kann.

Symbole

Der Benutzerstatus wird durch Symbole mit der nachstehenden Bedeutung visualisiert.

Superuser-SymbolBenutzer darf Benutzer bearbeiten

Benutzer mit Zugriff auf die Benutzerverwaltung werden als "Superuser" gekennzeichnet.

teilweise erledigtBenutzer hat Rechte im Anwendungsbereich

Sobald ein Benutzer Rechte in einem Anwendungsbereich hat, erscheint das  Symbol in der Benutzerliste in der mit dem Anwendungsbereich assoziierten Spalte. Dabei genügt bereits der lesende in einem einzigen Modul des Anwendungsbereichs. 

Filtern und Suchen

Im Kopfbereich der Übersichtsliste befindet sich eine Schnellsuche. Der in dem Suchfeld eingegebene Text wird als Suchkriterium verwendet - bei der Suche werden die Werte in dem Eingabefeld "Kennung" berücksichtigt.

Benutzer erfassen

Benutzer - ErfassungsmaskeDie Authentifizierung des Benutzers erfolgt auf Basis seiner Kennung - es ist daher wesentlich, dass die unter Kennung eingegebene Zeichenfolge exakt der Kennung des Benutzers entspricht. Ist dies nicht der Fall, kann der Benutzer sich nicht am System anmelden - WAVE verweigert den Zugriff.

Festlegen des Anwendungsbereichs

Über das Attribut "Anwendungsbereich" kann der Standard-Anwendungsbereich eines Benutzers festgelegt werden. Eine Festlegung hat die Folge, dass die Anwendung unmittelbar nach einer erfolgreichen Anmeldung auf die Startseite des gewählten Anwendungsbereichs wechselt. Die Anwendungsstartseite wird dabei übersprungen.

Zuordnung zum Personalkonto

Alle personenbezogenen Daten der Mitarbeiter sind im Modul Personalstamm zusammengefasst. In der Benutzerverwaltung wird lediglich auf einen Personaldatensatz verwiesen. Abteilungszuordnungen, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, etc. werden von WAVE bei Bedarf, z. B. bei der Generierung von Dokumenten aus dem Personaldatensatz gewonnen.

Festlegen des Standard-Druckers

Über das Attribut "Standard-Drucker" kann der Standard-Drucker eines Benutzers festgelegt werden. Diese Drucker wird dann automatisch als Erstes.ausgewählt, wenn der Benutzer einen Druckvorgang startet. WAVE druckt serverseitig, d. h. alle Drucker müssen auf dem WAVE-Server bereitgestellt werden, auf dem Client-PC ist kein installierter Drucker erforderlich.

Benutzerkonto deaktivieren

Durch Setzen des Hakens "Benutzerkonto deaktiviert" kann der Zugriff eines Benutzers auf das System temporär unterbunden werden. Alle Rechte und Einstellungen des Benutzers bleiben hierbei erhalten.

Ad-hoc-Aktualisierungen

Diese Einstellungen beziehen sich auf die Filterfunktionen der Anwendung. Unter ad-hoc-Aktualisierung wird verstanden, dass jede Änderung an einer Filtereinstellung sofort (ohne weitere Benutzeraktion) zu einem erneuten Laden der jeweils dargestellten Liste führt. Diese Aktualisierungsform kann für Auswertungen gesondert vergeben werden.

Benutzerrechte

Auf der Karte "Benutzerrechte"  kann der Zugriff des jeweiligen Benutzers auf die Module der Anwendung konfiguriert werden. Die Liste der Modul ist nach Anwendungsbereichen (Administration, Auftragsdisposition, Hausanschlussverwaltung, Technische Anlagen und Verbrauchsabrechnung), Modulgruppen und Modulen sortiert. Es wird grundsätzlich zwischen Modulen zum Bearbeiten von Daten und Auswertungsmodulen unterschieden. Da Auswertungsmodule keine Funktionen zum Bearbeiten von Daten implementieren, kann für diese Module nur das Recht "Lesen" vergeben werden. Für alle anderen Module gibt es darüber hinaus die Rechte "Neu anlegen", "Bearbeiten" und "Löschen".

Sonderrechte

Zusätzlich zu den modulbezogenen Benutzerrrechten können Sonderrechte vergeben werden

  • Benutzer darf benutzerspezifische Einstellungen ändern
    Benutzer mit diesem Recht dürfen ihre eigenen Benutzereinstellungen (Standard-Drucker, Ad-hoc-Aktualisierung, etc.) ändern.

  • Benutzer darf Aufträge aus anderen Anwendungsbereichen annehmen
    Benutzer mit diesem Recht dürfen Aufträge der Hausanschlussverwaltung (z. B. zum Herstellen eines Hausanschlusses), der Verbrauchsabrechnung (Sperrung eines Anschlusses), des Indirekteinleiterkatasters (Probenahme) oder der Technik annehmen und bspw. disponieren.

  • Benutzer darf Zählerstände und -status manuell ändern

 

Mit freundlichem Gruß

Ihr WAVE-Team
____________________________________________
i.syde Informationstechnik GmbH
Fischteichweg 2
D-31609 Balge

Tel. +49 (0)5021 6041-0
Fax +49 (0)5021 6041-55

eMail: tfriebe@isyde.de
Internet: www.isyde.de

Weitere Pflichtangaben gem. §35a GmbHG
Amtsgericht Walsrode, HRB 30781
Geschäftsführer: Thomas Friebe, Michael Hoppe


Diese E-Mail enthält vertrauliche und/oder rechtlich geschützte Informationen. Wenn Sie nicht der richtige Adressat sind oder diese E-Mail irrtümlich erhalten haben, informieren Sie bitte sofort den Absender und vernichten Sie diese Mail. Das unerlaubte Kopieren sowie die unbefugte Weitergabe dieser Mail ist nicht gestattet.
i.syde
Wir bringen Ihre Ideen auf den Punkt