Wie viele Wasserzähler QN 2,5 brauchen wir nächstes Jahr?
Die Auswertung nach Eichfristablauf liefert die richtige Antwort.

Datenschutz-Grundverordnung - der Countdown läuft!

Europäische Datenschutzgrundverordnung

Die europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) tritt am 25.05.2018 vollumfänglich in Kraft. Für Wasserwirtschaftsbetriebe, zu deren Leistungsumfang die Trinkwasserversorgung und die Abwasserentsorgung gehört, ist deren Endkundengeschäft per Definition mit der Speicherung personenbezogener Daten verbunden. Für diese Betriebe ist es daher höchste Zeit zu prüfen, ob sie mit ihrer Betriebsführungssoftware die Anforderungen der DSGVO erfüllen können.  

Auskunftsrecht der betroffenen Person

Artikel 15 der DSGVO regelt das Auskunftsrecht der Personen, deren Daten verarbeitet werden. Der verantwortliche Wasserwirtschaftsbetrieb muss demnach in der Lage sein, auf Anfrage der betroffenen Person unverzüglich darüber Auskunft zu geben, ob und wenn ja welche Daten verarbeitet werden. Die Beantwortung dieser Frage ist für den verantwortlichen Wasserwirtschaftsbetrieb nicht immer leicht zu beantworten. Insbesondere wenn mehrere Vertragsverhältnisse mit der betroffenen Person bestehen oder bestanden haben, ist die Vollständigkeit der Auskunft ohne Unterstützung der eingesetzten Betriebsführungssoftware (ERP-System) nur schwerlich herzustellen. Die auf die Wasserwirtschaft spezialisierte Betriebsführungssoftware WAVE.Suite bietet hier einen automatisiert erstellten Bericht an, der über alle zu einer Person gespeicherten Daten Auskunft gibt. Dabei werden auch frühere oder zeitgleich existierende Vertragsverhältnisse berücksichtigt. Sofern das jeweilige Vertragsverhältnis mit der betroffenen Person bereits beendet ist, gibt der Bericht ebenfalls Auskunft über den Löschzeitpunkt der damit assoziierten Daten.

Recht auf Vergessen werden

Jede betroffene Person kann verfügen, dass über sie gespeicherte Daten gelöscht werden, selbst dann, wenn sie zu einem früheren Zeitpunkt die Zustimmung zur Speicherung gegeben hat. Aus diesem Grund wurde für die mit der WAVE.Suite gespeicherten Daten ein zweistufiges Löschkonzept entwickelt, das zunächst die Sperrung der Daten mit einhergehender Nutzungsbeschränkung vorsieht und im zweiten Schritt - nach Ablauf gesetzlich vorgegebener Aufbewahrungsfristen Festlegungen zur physikalischen Löschung personenbezogener Daten trifft.

Sicherheit der Verarbeitung

Die Sicherheit der Verarbeitung personenbezogener Daten ist eine wesentliche Forderung der DSGVO. Der Datenverschlüsselung kommt dabei eine besondere Bedeutung zu. Verschlüsselte Daten sind die letzte Bastion, die im Fall eines Hacker-Einbruchs die illegale Nutzung personenbezogener Daten verhindern kann. Die WAVE.Suite speichert aus diesem Grund alle Daten, aus denen die Identität einer Person ermittelt werden kann, verschlüsselt ab. Hierzu gehören u. a. Name und Vorname der Person, Bankverbindungen, insbesondere der Kontoinhaber, aber auch Hinweis- und Bemerkungsfelder, in denen unbedacht Personendaten abgelegt sein könnten.

WAVE.Suite ist eine Betriebsführungssoftware, die sich auf die Belange der Wasserwirtschaft fokussiert und andere Branchen (Energie, Gas, Telekommunikation, etc.) bewusst nicht betrachtet. Durch diese Spezialisierung können die Anforderungen der Wasserwirtschaftsbranche besonders effizient abgebildet werden.

Datenschutz-Grundverordnung - der Countdown läuft!

Europäische Datenschutzgrundverordnung

Die europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) tritt am 25.05.2018 vollumfänglich in Kraft. Wasserwirtschaftsbetriebe, zu deren Leistungsumfang die Trinkwasserversorgung und die Abwasserentsorgung gehört, ist deren Endkundengeschäft per Definition mit der Speicherung personenbezogener Daten verbunden. Für diese Betriebe ist es daher höchste Zeit zu prüfen, ob sie mit ihrer Betriebsführungssoftware die Anforderungen der DSGVO erfüllen können.  

Auskunftsrecht der betroffenen Person

Artikel 15 der DSGVO regelt das Auskunftsrecht der Personen, deren Daten verarbeitet werden. Der verantwortliche Wasserwirtschaftsbetrieb muss demnach in der Lage sein, auf Anfrage der betroffenen Person unverzüglich darüber Auskunft zu geben, ob und wenn ja welche Daten verarbeitet werden. Die Beantwortung dieser Frage ist für den verantwortlichen Wasserwirtschaftsbetrieb nicht immer leicht zu beantworten. Insbesondere wenn mehrere Vertragsverhältnisse mit der betroffenen Person bestehen oder bestanden haben, ist die Vollständigkeit der Auskunft ohne Unterstützung der eingesetzten Betriebsführungssoftware (ERP-System) nur schwerlich herzustellen. Die auf die Wasserwirtschaft spezialisierte Betriebsführungssoftware WAVE.Suite bietet hier einen automatisiert erstellten Bericht an, der über alle zu einer Person gespeicherten Daten Auskunft gibt. Dabei werden auch frühere oder zeitgleich existierende Vertragsverhältnisse berücksichtigt. Sofern das jeweilige Vertragsverhältnis mit der betroffenen Person bereits beendet ist, gibt der Bericht ebenfalls Auskunft über den Löschzeitpunkt der damit assoziierten Daten.

Recht auf Vergessen werden

Jede betroffene Person kann verfügen, dass über sie gespeicherte Daten gelöscht werden, selbst dann, wenn sie zu einem früheren Zeitpunkt die Zustimmung zur Speicherung gegeben hat. Aus diesem Grund wurde für die mit der WAVE.Suite gespeicherten Daten ein zweistufiges Löschkonzept entwickelt, das zunächst die Sperrung der Daten mit einhergehender Nutzungsbeschränkung vorsieht und im zweiten Schritt - nach Ablauf gesetzlich vorgegebener Aufbewahrungsfristen Festlegungen zur physikalischen Löschung personenbezogener Daten trifft.

Sicherheit der Verarbeitung

Die Sicherheit der Verarbeitung personenbezogener Daten ist eine wesentliche Forderung der DSGVO. Der Datenverschlüsselung kommt dabei eine besondere Bedeutung zu. Verschlüsselte Daten die letzte Bastion, die im Fall eines Hacker-Einbruchs die illegale Nutzung personenbezogener Daten verhindern kann. Die WAVE.Suite speichert aus diesem Grund alle Daten, aus denen die Identität einer Person ermittelt werden kann, verschlüsselt ab. Hierzu gehören u. a. Name und Vorname der Person, Bankverbindungen, insbesondere der Kontoinhaber, aber auch Hinweis- und Bemerkungsfelder, in denen unbedacht Personendaten abgelegt sein könnten.

WAVE.Suite ist eine Betriebsführungssoftware, die sich auf die Belange der Wasserwirtschaft fokussiert und andere Branchen (Energie, Gas, Telekommunikation, etc.) bewusst nicht betrachtet. Durch diese Spezialisierung können die Anforderungen der Wasserwirtschaftsbranche besonders effizient abgebildet werden.

 
i.syde
Wir bringen Ihre Ideen auf den Punkt