Wie viele Wasserzähler QN 2,5 brauchen wir nächstes Jahr?
Die Auswertung nach Eichfristablauf liefert die richtige Antwort.

Indirekteinleiterkataster

In einem Indirekteinleiterkataster sollen alle gewerblichen Abwassereinleiter erfasst werden. Dabei sind insbesondere solche Gewerbebetriebe interessant, die eine hohe Relevanz für die Abwasserentsorgung haben. Unsere Produkte WAVE.Inka und WAVE.InkaApp unterstützen die Stadtwerke und Entsorgungsbetriebe und minimieren den erforderlichen Verwaltungsaufwand.

Erhebung - Indirekteinleiterkataster aufbauen und aktuell halten 

WAVE.Inka-Erfassungsmaske für IndirekteinleiterWAVE.Inka bietet mehrere Möglichkeiten, Gewerbebetriebe in das Indirekteinleiterkataster aufzunehmen.

Übernahme von Betriebsdaten aus der Verbrauchsabrechnung

Gewerbebetriebe mit einer Abwasserrelevanz sind in aller Regel an das Kanalnetz des zuständigen Entsorgungsbetriebs angeschlossen und unterliegen damit auch der Kostenerhebung für die Abwasserentsorgung. Alle Kontaktdaten des Gewerbebetriebs - insbesondere die Rechnungs- und Betriebsstättenanschriften sind daher in der Verbrauchsabrechnung bekannt und werden hier (für die Durchführung der Abrechnung) stets aktuell gehalten, so dass es sinnvoll ist, diese Daten in das Indirekteinleiterkataster zu übernehmen.

WAVE.Inka bietet daher eine konfigurierbare Schnittstelle an, die die Betreibsdaten aus der jeweiligen Verbrauchsabrechnungssoftware übernimmt und die Betriebsliste des Indirekteinleiterkatasters regelmäßig aktualisiert. Darüber hinaus können auch Verbrauchsdaten der letzten fünf Jahre als zusätzliche Information übernommen und ausgewertet werden.

Import von Daten aus Gewerbelisten

Die Kommunen können den Entsorgungsbetrieben im Rahmen der Amtshilfe sogenannte "Gewerbelisten" zur Verfügung stellen. Dabei handelt es sich i. d. R. um Excel-Dateien (im csv-Format), die Anschriften und evtl. auch die Branchenzuordnungen der Gewerbebetriebe beinhalten. Da diese Gewerbelisten von Kommune zu Kommune unterschiedlich aufgebaut sind, stellt WAVE.Inka einen Importasisstenten zur Verfügung, mit dem grundsätzlich unterschiedliche Gewerbelisten importiert werden können.

Die importierten Gewerbebetriebe können dann als Indirekteinleiter übernommen werden.

Manuelle Erfassung

Für alle Ausnahmefälle, also für alle Gewerbebetriebe, die weder aus der Verbrauchsabrechnung noch aus den Gewerbelisten gewonnen werden können, bietet WAVE.Inka die Möglichkeit der manuellen Erfassung.

Vorbehandlungsanlagen und Probenahmestellen

Die beim Indirekteinleiter vorhandenen Vorbehandlungsanlagen können in WAVE.Inka erfasst und mit Probenahmestellen verknüpft werden.

Bewertung - Abwasserrelevanz bestimmen

Abwasserrelevanz berwertenNicht jeder Gewerbebetrieb bedarf der besonderen Aufmerksamkeit des Entsorgungsunternehmens - die Abwässer der meisten Bürobetriebe unterscheiden sich kaum vom häuslichen Abwasser und müssen daher gar nicht oder nur sehr selten überprüft werden. Dem gegenüber stehen bspw. produzierende Betriebe, bei denen stark belastete Abwässer anfallen - hier sind engmaschige Kontrollen und Probenahmen erforderlich. WAVE.Inka unterstützt bei der Bewertung der Abwasserrelevanz und setzt hierzu Empfehlungen der DWA um. Auf Basis verschiedener Einzelkriterien wie z. B. Bedeutung für den Kanalbetrieb, Abwassermenge, örtliche Verhältnisse wird einer Bewertungszahl ermittelt und eine Abwasserrelevanzstufe vorgeschlagen. Die Abwasserrelevanzstufe steuert die Häufigkeit der Kontrollen und Probenahmen.

Prüfung - Kontrollen und Probenahmen 

In Abhängigkeit von der zugewiesenen Abwasserrelevanzstufe werden die Indirekteinleiter zur Kontrolle und/oder Probenahme zum Ablauf der jeweiligen Frist von WAVE.Inka wiedervorlegt.

Kontrollen

Kontrollen dienen der Feststellung des allgemeinen Betriebszustands der Betriebsstätte. So können durchgeführte Sichtprüfungen der Vorbehandlungsanlagen, die Prüfung der Betriebstagebücher oder die Inaugenscheinnahme der wasserrechtlichen Genehmigungen über die Kontrollen dokumentiert werden. 

Probenahmen

Alle durchgeführten Probenahmen können in WAVE.Inka gespeichert und ausgewertet werden. Die betriebsrelevanten Stoffe werden dabei im Rahmen der Feststellung der Abwasserrelevanz erfasst.

Mobile Datenerfassung

Kontrollen und Probenahmen können über die WAVE.InkaApp auch mobil erfasst werden. Die mobil erfassten Daten können verschlüsselt in WAVE.Inka importiert werden und hier dann weiterverarbeitet werden.

Fakturierung

Die Kosten für die Kontrollen und Probenahmen muss i. d. R. der verursachende Gewerbebetrieb tragen. WAVE.Inka bietet in diesem Zusammenhang die Möglichkeit, aus den erfassten Aufwänden automatisiert Rechnungen zu erstellen. Optional können auch die entsprechenden Buchungssätze erzeugt und in der angeschlossenen Finanzbuchhaltung gem. hinterlegtem Kontenplan verbucht werden.

Mit freundlichem Gruß

Ihr WAVE-Team
____________________________________________
i.syde Informationstechnik GmbH
Fischteichweg 2
D-31609 Balge

Tel. +49 (0)5021 6041-0
Fax +49 (0)5021 6041-55

eMail: tfriebe@isyde.de
Internet: www.isyde.de

Weitere Pflichtangaben gem. §35a GmbHG
Amtsgericht Walsrode, HRB 30781
Geschäftsführer: Thomas Friebe, Michael Hoppe


Diese E-Mail enthält vertrauliche und/oder rechtlich geschützte Informationen. Wenn Sie nicht der richtige Adressat sind oder diese E-Mail irrtümlich erhalten haben, informieren Sie bitte sofort den Absender und vernichten Sie diese Mail. Das unerlaubte Kopieren sowie die unbefugte Weitergabe dieser Mail ist nicht gestattet.
 
i.syde
Wir bringen Ihre Ideen auf den Punkt