Wie viele Wasserzähler QN 2,5 brauchen wir nächstes Jahr?
Die Auswertung nach Eichfristablauf liefert die richtige Antwort.

Fremdzähler

Das Modul Fremdzähler verwaltet die Nachschlageliste für Fremdzähler. Fremdzähler sind Zähler, die sich nicht im Eigentum des Versorgungsbetriebs befinden, deren Zählerstände aber erfasst werden sollen, weil sie bspw. relevant für die Verbrauchsabrechnung sind. Es können beliebig viele Fremdzähler im System hinterlegt werden.

Übersichtsliste

In der Liste der Zähler werden die dem System bekannten Zähler tabellarisch als sortierbare Liste dargestellt.
Abgesehen vom Löschen stehen alle Standardfunktionen und ergänzend dazu nachstehende Funktionen in der Zählerliste zur Verfügung. Bei fehlenden Benutzerrechten können die Funktionen nicht aufgerufen werden und die entsprechenden Symbole werden inaktiv dargestellt.

Retoure

Für alle markierten Zähler werden Retouren erstellt. Die Funktion erstellt auf Basis des Zählers eine Retoure und öffnet diese. Außerdem wird der Status des Zählers auf „Retoure“ geändert. Es ist nicht möglich für bereits zurückgegebene, weiterverkaufte oder verschrottete Zähler eine Retoure zu erfassen.

Symbole

Der Status der Zähler wird durch Symbole mit der nachstehenden Bedeutung visualisiert.

SchreibschutzsymbolEinbau/Netz

Zähler im Status "Einbau/Netz" werden vom System als "Einbau/Netz" gekennzeichnet. 

Retoure

Zähler im Status "Retoure" werden vom System als "Retoure" gekennzeichnet.

Verkauft

Zähler im Status "Verkauft" werden vom System als "Verkauft" gekennzeichnet. Zähler im Status "Verkauft" sind mit einem Schreibschutz versehen. 

Verschrottet

Zähler im Status "Verschrottet" werden vom System als "Verschrottet" gekennzeichnet. 

Zwischenlager

Zähler im Status "Zwischenlager" werden vom System als "Zwischenlager" gekennzeichnet. 

Fremdzähler

Zähler die im Dialog als "Fremdzähler" markiert wurden, werden vom System als "Fremdzähler" gekennzeichnet. 

Listenexporte

Die Funktion "CSV-Export" exportiert die dem System bekannten Zähler in eine Datei.
Die Funktion "Drucken" erzeugt einen Ausdruck mit den, dem System bekannten Zähler.

Filtern und Suchen

Der Aufbau des Filterbereichs orientiert sich am Standard-Filterbereich. Ergänzend dazu werden folgende Regeln angewandt:

  • Der Komibinationsfilter „Stichtag (Status)“ bezieht sich auf den Status, den der Zähler zu dem angegebenen Tag hatte.
  • Die Komibinationsfilter „Einbau/Netz“, „Lager“, „Retoure“, „Verkauft“, „Verschrottet“ und „Zwischenlager“ beziehen sich auf den Zählerstatus. Setzt man keinen oder alle dieser Statusfilter erhält man ein ungefiltertes Ergebnis.

Zähler erfassen und bearbeiten

Zähler können über den Zählerdialog neu erfasst oder bearbeitet werden. Der grundsätzliche Aufbau des Zählerdialogs entspricht dem Standarddialog. Ergänzend zu den Standardfunktionen stehen im Zählerdialog nachstehende Funktionen zur Verfügung.

  • Neue Zählernummer
    Über den Zählerdialog kann die Zählernummer geändert werden, dabei kann bei Bedarf angegeben werden, dass nicht geprüft wird ob die Zählernummer bereits vergeben ist.
  • Fremdzähler
    Über den Zählerdialog kann das Kennzeichen „Fremdzähler“ gesetzt werden, dies hat zur Folge, dass man kein Material angeben kann.
  • Ablesungen
    Über den Zählerdialog kann man die Ablesungen zu diesem Zähler verwalten. Abgesehen vom Löschen stehen alle Standardfunktionen und ergänzend dazu das Stornieren zur Verfügung.

Status der Zählerablesungen

Der Status der Zählerablesungen wird durch Symbole mit der nachstehenden Bedeutung visualisiert.

SchreibschutzsymbolSchreibschutz

Ablesungen, die mit "Schreibgeschützter Datensatz" gekennzeichnet sind können nicht mehr bearbeitet werden

Geprüft

Ablesungen, die mit „Geprüft“ gekennzeichnet sind wurden manuell mit diesem Kennzeichen versehen und werden als plausibel angesehen

Storniert

Ablesungen, die mit "Storniert" gekennzeichnet sind wurden manuell storniert und sind immer auch schreibgeschützt

Historie

Über den Zählerdialog kann die Historie des Zählers nachverfolgt werden. Außerdem kann man über die Funktion „Nutzungsort öffnen“ zum Nutzungsort gelangen, in dem der Zähler zu diesem Zeitpunkt eingebaut war. Der Datensatz ist weitestgehend schreibgeschützt.

 
i.syde
Wir bringen Ihre Ideen auf den Punkt